Zusammenarbeit Entwickeln.

Die Regionalgruppe Berlin der Ingenieure ohne Grenzen e.V. in Kooperation mit der Projektwerkstatt Zusammenarbeit Entwickeln veranstaltet zum zweiten Mal einen Workshop zur kritischen Auseinandersetzung in Bezug auf Stereotype, Vorurteile und Rassismen in Bildern und Sprache der entwicklungspolitischen Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit.

Koloniale Spuren: Ein kritischer Blick auf entwicklungspolitische Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit

.

findet am 01.02.2014 von 9.00 bis 18.00 Uhr an der TU Berlin in den Räumen FH 1004 und FH 1005 in der Fraunhoferstraße 33-36 statt.

Ziel ist es, dass jede_r Teilnehmende, sich selbstkritisch und reflektiert mit dem Thema auseinandersetzt, um dann gemeinsam konkrete Handlungsoptionen für die Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln.

Inhalte des Workshops:

BLOCK I: THEORETISCHE GRUNDLAGEN

  • Vorbemerkungen und Grundannahmen
  • Brainstorm: Ideale in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Assoziationen zu den Projektländern
  • (Ziele und Inhalte der) Öffentlichkeitswerbung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit
  • Kolonialismus & Rassismus: fragmentarischer Rück- und Einblick oder was hat das mit mir, meiner entwicklungspolitischen Arbeit und Deutschland zu tun?
  • Koloniale Kontinuitäten in Sprache und Bildern: Darstellungen von Schwarz und weiß

BLOCK II: PRAXIS

  • Konstruktionen dekonstruieren: Text- und Bildanalyse anhand konkreter Beispiele
  • Alternative und kreative Vorschläge (für Öffentlichkeitswerbung und Projektarbeit)
  • der politische Rahmen (der fehlt bzw. ausgeblendet wird)
  • Lektüre- und Filmempfehlungen & Rückmeldungen zum Workshop

Es wird ein interaktiver Workshop, daher ist die Teilnehmendenzahl auf 25 Leute begrenzt. Bitte meldet euch unter kontakt[ät]zusammenarbeit-entwickeln.de bis zum 27.01.2014 mit vollem Namen, seit wann ihr in der EZ aktiv seit und was ihr für eine Funktion ausübt an.

Bei dem Workshop werden Snacks und Mittag sowie Getränke und Kaffee gestellt, daher wird um einen kleinen Verpflegungszuschuss von min 5,00 Euro gebeten. Die Teilnahme am Workshop ist sonst kostenlos.


Schreibt uns: kontakt {ät} zusammenarbeit-entwickeln.de